Freitag, 30. Mai 2014

Rezi: Hannahs Entscheidung: Im Schatten der Appalachen



Titel: 
Hannahs Entscheidung: Im Schatten der Appalachen
Autor: Kate Sunday
Preis: 14,99 €
Ebook: 5,99
Verlag: bookshouse Verlag

ISBN: 9789963522026
Sterne: 




          K l a p p t e x t          

Nach einem fatalen Streit bricht Hannah Mulligan aus ihrer zerstörerischen Ehe aus. Auf der Flucht nach Fairview, dem Ort ihrer Kindheit und Haus ihrer Großmutter in Charlotte, strandet sie in Willow Creek, einer idyllischen Kleinstadt in North Carolina. Die geheimnisvolle Cherokee-Indianerin Tayanita gewährt ihr in der Not warmherzig Unterschlupf. Doch Sam Parker, ein ehemaliger Cop, steht ihr von Anfang an ablehnend gegenüber. Sein feindseliges Verhalten irritiert sie, bis sie herausfindet, dass er genau wie sie, ein Geheimnis hütet. In einer misslichen Lage muss sie ausgerechnet ihn um Hilfe bitten. Plötzlich sind sie sich näher, als ihnen lieb ist und während Hannah versucht, ihre verwirrenden Gefühle zu sortieren, spitzt sich die Situation weiter zu. Ihr eifersüchtiger Ehemann Shane taucht auf, um sie zurückzuholen …
[by bookhouse Verlag]

          R e z i  z u m  B u c h          

Die Farben des Covers strahlen eine einladende Atmosphäre aus. Das ist ziemlich passend zum Inhalt, denn die Stadt Willow Creek ist eine Kleinstadt, die Fremde mit offenen Armen empfängt, weshalb man nicht anders kann als sich dort wohl zu fühlen. Zusätzlich gefällt es mir, dass schon auf dem abgebildeten Bild die Romantik versprochen wird. *gg*

Der Schreibstil von Kate Sunday ist sehr locker und flüssig und deswegen bin ich sofort in der Geschichte vertieft gewesen, die mir die Stunden versüßt hat. Zudem gibt es so einige Perspektivenwechsel, weshalb man detaillierte Einblicke in die Gefühle vieler Charaktere bekommt. Ganz begeistert bin ich über die toll beschriebenen Orte gewesen, weil man einfach dazu verführt diese einmal persönlich zu besichtigen.

Der Einstieg der Handlung hat es geschafft meine Aufmerksamkeit zu geweckt, weil das Aufeinandertreffen von Sam und Hannah ziemlich lustig gewesen ist. Bei den einfallsreichen Wortgefechten kann man sich sein Grinsen in der Tat nicht verkneifen. Zu meinem Glück ist der Schlagabtausch der beiden immer wieder aufgetaucht, so dass die Langeweile nie aufgetreten ist.
Üblicherweise merkt man das Knistern zweier Protagonisten schnell, aber in diesem Buch entwickelt sich die Liebe Stück für Stück, da von Gefühlen erst die Rede ist, nachdem die beiden sich auf freundschaftlicher Basis näher kennengelernt und neue Seiten an der jeweiligen Person entdeckt haben. Diese Entwicklung der Liebe ist in meinen Augen somit absolut authentisch dargestellt.
Shane, Hannahs Ehemann, ist ein wahrer Albtraum und ich habe an ihm nie einen Gefallen finden können. Aber durch sein Auftauchen in Willow Creek ist die Spannung zwischendurch gestiegen, auch wenn nur für kurze Zeit. Shane hat Drohungen ausgesprochen und zugleich habe ich aufregende Vorfälle erwartet, aber ich blieb leider enttäuscht zurück, denn seine Drohungen sind letzten Endes leere Versprechungen geblieben. Demzufolge finde ich es ehrlich schade, dass da nicht mehr passiert ist...
Zum Schluss gibt es eine böse Überraschung, mit der ich nie und nimmer gerechnet hätte, aber wenn alles vorhersehbar gewesen wäre, wäre es ja langweilig. Aus diesem Grund gefiel mir die Wendung am Ende ganz gut.

Die Autorin hat sowohl tolle Hauptcharaktere als auch Nebencharaktere erschaffen.
Hannah ist mir schnell ans Herz gewachsen. Trotz ihrer schwierigen Situation hat sie eine starke Persönlichkeit bewiesen.
Sam habe ich dagegen manchmal wirklich den Hals umdrehen wollen. Sein Verhalten Hannah gegenüber habe ich nämlich oft nicht nachvollziehen können. Ich bin ihm jedoch nicht lange bös' gewesen. Immerhin hat er immer die Rolle des Helden in letzter Not spielen müssen. *gg*
Vor allem aber muss man Tayanita lieben, denn sie hat das Herz auf dem rechten Fleck. <3

Fazit: Ein durchaus gelungener Auftakt mit einer authentischen Liebesgeschichte, der jedoch das Potential für den erwarteten Spannungsbogen nicht ganz erfüllen konnte.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Bookish Neverland Template by Ipietoon Cute Blog Design and Bukit Gambang