Montag, 30. Juni 2014

Rezi: Phantasmen



Titel: 
Phantasmen
Autor: Kai Meyer
Preis: 19,90 €
Ebook: 13,99
Verlag: Carlsen

ISBN: 978-3-551-58292-8
Sterne: 




          K l a p p t e x t          

Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen. Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln.
[by Carlsen]

          R e z i  z u m  B u c h          

Als ich „Phantasmen“ bei den Neuerscheinungen gesehen habe, da hat es meine Neugier sofort geweckt, denn es hat etwas mysteriöses und gruseliges an sich und verspricht eine aufregende Geschichte.
Die Farben kombinieren nicht nur gut miteinander, sondern geben auch die Atmosphäre im Buch ausgezeichnet wider.

Der Schreibstil des Autors ist flüssig und gefällt mir wirklich gut, denn Kai Meyer weiß wie er seine Leser fesseln kann. Mich zumindest  hat er von der ersten Seite an in seinem Bann gehalten und seine Beschreibungen habe ich mir größtenteils bildhaft vorstellen können. Erst am Ende habe ich ca. drei Stellen zweimal lesen müssen, um genau verstehen zu können was vor sich ging.

Direkt zu Beginn lernt man die Protagonistin Rain kennen, die die Handlung aus ihrer Sicht schildert.
Die Grundidee des Buches ist für mich persönlich komplett neu und deswegen bin ich total begeistert von dem Inhalt! Kai Meyer hat eine geniale Welt erschaffen, die mir sogar während dem Lesen Gänsehaut bereitet hat. Geister. Tödliches Lächeln. Nahtoderfahrungen. Ich rechne ihm diese schauerliche Atmosphäre, die ständig vorhanden ist, hoch an, denn er hat es großartig übermitteln können. 
An Spannung hat es ebenfalls nicht gemangelt. Eine aufregende Verfolgung. Gewagte Aktionen. Konflikte. Unerwartete Geschehnisse. Besonders begeistert bin ich von den unvorhersehbaren Momenten, denn davon gibt es in dieser Handlung mehr als genug! 
Die Liebesgeschichte von Rain und Tyler ist gut dosiert worden, denn obwohl sie nicht im Vordergrund steht, gibt es dennoch schöne Momente, die absolut romantisch sind.
Das Ende hat mich allerdings nicht ganz zufriedenstellen können, denn es hat den Eindruck gemacht als müsste alles ziemlich schnell gehen, da eben viel zu viele Fragen offen geblieben sind. Zudem hätte ich mir am Ende mehr Details von bestimmten Personen und Ereignissen gewünscht.
Trotz allem hat mich „Phantasmen“ zum nachdenken über Nahtoderfahrungen gebracht, weil es ein wirklich interessantes Thema ist.

Rain hat viel durchmachen müssen, aber für ihre Schwester, die ihr alles bedeutet, reist sie sich zusammen und behält starke Nerven. Im Verlaufe der Geschichte zeigt sie eine gute Entwicklung.
Emma ist wirklich faszinierend, denn sie ist unheimlich intelligent, zieht schnell die richtigen Schlüsse und spielt eine wichtige Rolle in der Handlung. Obwohl Rain die Protagonistin ist und das Buch aus ihrer Sicht geschildert ist, hat sie keine besonderen Begabungen wie Emma die hat. Diese Tatsache ist wirklich mal was Neues, denn meistens ist es eben die Protagonistin, die mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet ist.
In Tyler war ich einfach nur verknallt! Mich hat seine Vergangenheit mitgerissen und vom Typ her ist er einfach nur toll. Für seine „verstorbene“ Freundin hat eine gewagte Reise in Kauf genommen, um selbst die Wahrheit über ihren Tod herauszufinden. Dabei lernt er die Schwestern kennen, die ihm schnell ans Herz wachsen, so dass er sogar sein Leben für die beiden aufs Spiel setzt. 

Fazit: „Phantasmen“ begeistert mit einer grandiosen Grundidee und liefert eine aufregende Geschichte. Nur mit dem Ende kann ich mich nicht ganz anfreunden.

1 Kommentare:

  1. Hallo,

    das Buch liegt auch noch auf meinem SuB. Schade, dass dich das Ende nicht so begeistern konnte. Ich bin gespannt, wie ich es finden werde.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen

 

Bookish Neverland Template by Ipietoon Cute Blog Design and Bukit Gambang